Jump to content
  • Sign in to follow this  

    Gebackene Texturen für Netze


    In anderen Sprachen

    Gebackene Texturen für Netze ist eine Funktion, um bei Systemavataren gebackene Texturen an Netzanhängen darzustellen.

    Was ist eine gebackene Textur und warum sollte ich sie für ein Netz verwenden?

    Wenn Sie einen Standard-Systemavatar nutzen, können Sie verschiedene Texturebenen tragen, um Ihre Haut sowie Tattoos und Kleidung anzupassen. Um Verarbeitungszeit zu sparen und allen Einwohnern auf jedem System dasselbe Erscheinungsbild zu präsentieren, werden diese Texturen von einem Server zu einer einzelnen kombinierten Textur "gebacken". Wenn Sie bisher einen benutzerdefinierten Netz-Körperteil mit denselben Anpassungen nutzen wollten, benötigte dieser sein eigenes Texturierungs-System. Darüber hinaus würden Sie normalerweise ein "Alpha"-Objekt" für den darunter liegenden Standard-Körperteil des Avatars benötigen, um diesen zu verbergen, damit er nicht mit Ihrem Netzbereich kollidiert. Mit gebackenen Texturen für Netze können Sie sämtliche System-Skins sowie andere Ebenen auf Ihren Avatar anwenden (Sie benötigen keine Alpha-Ebene) und anschließend den Viewer anweisen, die gebackenen Texturen auf Ihren Netz-Körperteil anzuwenden. Der darunter liegende Teil des Systemavatars wird automatisch verborgen, so dass kein Alpha-Objekt erforderlich ist.

    Hauptfunktionen

    • Jede Oberfläche eines Netzobjekts kann mithilfe einer durch den Server gebackenen Textur versehen werden.
    • Der entsprechende Bereich des Systemavatars wird verborgen, wenn eines der angehängten Netze eine gebackene Textur verwendet.
    • Neue Kanäle für gebackene Texturen wurden eingeführt, um die Kontrolle beim Texturieren von Netzen zu verbessern.
    • Ein neues "Universalobjekt" bietet nun Unterstützung für die neuen Texturkanäle.

    Vorteile

    • Keine Applikationen erforderlich, benutzerdefinierte Anpassungen werden einfacher.
    • Keine Zwiebel-Avatare erforderlich, weniger Netze und weniger Texturen verkürzen die zur Anzeige erforderliche Zeit.
    • Kein Verkauf von Netzen mit vollständigen Berechtigungen erforderlich. Der Benutzer kann jedes Netz, für das gebackene Texturen bei Netzen aktiviert sind, problemlos anpassen, indem er die geeigneten Objekte hinzufügt, ohne das Netz selbst verändern zu müssen.

    Funktionsweise

    Kanäle für tragbare Objekte und Backen

    Tragbare Objekte für Avatare werden vom Backservice traditionell in sechs verschiedenen Texturen (BAKE_HEAD, BAKE_UPPER, BAKE_LOWER, BAKE_EYES, BAKE_SKIRT, BAKE_HAIR) gebacken. Diese Texturen entstehen durch Zusammenfügen der entsprechenden Texturen in den unterschiedlichen tragbaren Objekten an Ihrem Avatar. Beispielsweise definiert ein Hemd die OBERE Textur, und mehrere Hemden übereinander würden die entstehende BAKE_UPPER Textur ergeben.

    Das Projekt "Gebackene Texturen für Netze" bietet ebenfalls fünf neue Back-Kanäle: LEFT_ARM_BAKED, LEFT_LEG_BAKED, AUX1_BAKED, AUX2_BAKED, AUX3_BAKED. Im Gegensatz zu den Original-Texturen nutzt der Systemavatar keine dieser Texturen. Sie sind reine Erweiterungen für eine bessere Kontrolle des Netz-Erscheinungsbildes

    • LEFT_ARM_BAKED und LEFT_LEG_BAKED dafür vorgesehen, die Erstellung von Netz-Avataren zu erleichtern, wenn die linken und rechten Gliedmaßen über unterschiedliche Texturen verfügen. 
    • Die AUX-Kanäle dienen allgemeinen Zwecken und können für nicht zum Systemavatar gehörende Körperbereiche (z. B. Flügel) oder für andere Zwecke verwendet werden.

    Insgesamt sind hierdurch 11 mögliche Kanäle für in Texturen genutzte tragbare Objekte sowie für den Back-Service zur Erstellung verfügbar.

    Universelle tragbare Objekte

    Neue Kanäle sind nicht hilfreich, so lange es keine Möglichkeit gibt, Objekte zu tragen, die diese Kanäle verwenden. Hierzu wurde ein neuer Objekttyp "Universal" hinzugefügt. Das tragbare Universalobjekt verfügt über Plätze, die allen 11 neuen und alten Back-Kanälen entsprechen. In der Ebenen-Reihenfolge liegen Universalobjekte über den Haut- und Tattoo-Objekten sowie unter allen anderen Arten von Kleidung.

    Definieren eines Netzes für gebackene Texturen

    Sie können diese Texturen nun auf die diffusen Texturen der Anhänge Ihres Avatars anwenden.

    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Anhang, klicken Sie auf "Bearbeiten" und wählen Sie "Texturen" im Menü "Oberfläche bearbeiten".
    2. Klicken Sie auf das Symbol für diffuse Textur, um die Texturauswahl zu öffnen.
    3. Die Texturauswahl verfügt über einen zusätzlichen Optionsschaltflächen-Modus mit der Bezeichnung "Backen" zur Auswahl der vom Server gebackenen Texturen. Der Optionsschaltflächen-Modus "Backen" verfügt über ein Dropdown-Menü zur Auswahl der vom Server gebackenen Texturen.

    Wenn einer der Anhänge eine gebackene Textur verwendet, wird der entsprechende Basisnetzbereich des Systemavatars verborgen.

    Wenn eine Netzoberfläche für die Darstellung einer gebackenen Textur eingerichtet, jedoch nicht an einen Avatar angehängt ist, sehen Sie eine gebackene Standard-Textur. Wenn Sie einen älteren Viewer verwenden, der keine gebackenen Texturen für Netze unterstützt, zeigen die für die Darstellung gebackener Texturen eingerichteten Oberflächen ebenfalls die gebackene Standard-Textur und die Basisnetzbereiche werden nicht verborgen.

    image9.png image4.png image14.png
    image16.png image6.png image5.png

    Die “Rückgriff”-Texturen für die ursprünglichen Back-Kanäle. Viewer, die keine gebackenen Texturen für Netze unterstützen, zeigen diese Bilder statt der gebackenen Texturen. Diese sehen Sie ebenfalls an allen nicht anhängbaren Objekten mit der Einstellung "gebackene Texturen für Netze". Die neuen Back-Kanäle verfügen über ähnliche Rückgriff-Texturen.

    Arbeiten mit den neuen Kanälen

    Die Handhabung der neuen Back-Kanäle unterscheidet sich etwas von den ursprünglichen sechs Kanälen. Bei den ursprünglichen Kanälen wie dem Oberkörper gibt es mehrere Arten tragbarer Objekte, die sich auf die Inhalte auswirken können, und es existiert stets eine Basis-Hautschicht in der untersten Ebene des Texturstapels. Dies bedeutet, dass Ihre gebackenen Texturen ohne ein tragbares Alpha-Objekt stets blickdicht sind. Die einzigen Texturen für die neuen Kanäle werden von den Universalobjekten bereitgestellt, die Sie tragen, daher können die erstellten gebackenen Texturen potenziell transparent sein. Bitte beachten Sie, dass dies gegenwärtig die einzige Möglichkeit darstellt, eine Transparenz der neuen Kanäle zu erzeugen, da kein tragbares "Universal-Alpha"-Objekt existiert (ein solches tragbares Objekt wird möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt hinzugefügt).

    Wenn Sie eine transparente gebackene Textur in einem der neuen Kanäle verwenden möchten, um Ihr Netz teilweise transparent zu machen, müssen Sie den Alpha-Modus für diese Oberfläche auf "Alpha-Mischung" einstellen.

    In diesem Fall verfügt ein tragbares Universalobjekt über eine transparente Ringtextur. Die Textur wird auf die Kanäle für den Oberkörper und den linken Arm angewendet. Der Alpha-Modus ist auf Alpha-Mischung eingestellt. Ergebnisse: Der Oberkörper und der rechte Arm sind blickdicht, weil sich in der untersten Gesamtschicht eine blickdichte Hautebene befindet. Der linke Arm ist transparent, und die Transparenz wird genutzt, um Teile des linken Arms durchscheinen zu lassen: bom_transparent_universal_alpha_mode_blending.JPG.6b354ce21d0aa8c17d76f9edcb469cb1.JPG
    Mit demselben Outfit, jedoch ohne eingestellten Alpha-Modus, würden Sie dies sehen. Bitte beachten Sie, dass der linke Arm nun blickdicht mit einer Rückgrifffarbe ist, die unter den transparenten Bereichen erscheint: bom_transparent_universal_alpha_mode_none.JPG.1d90f83f8654be190e7faa172bea7956.JPG
    Wenn Sie ein zusätzliches tragbares Universalobjekt mit einer geeigneten blickdichten Hauttextur für den Kanal des linken Arms hinzufügen würden, wäre das Ergebnis dieses. Nun sind beide Arme blickdicht, unabhängig davon, ob der Alpha-Modus auf "Keiner" oder auf "Alpha-Mischung" eingestellt ist: bom_transparent_universal_over_opaque_universal.JPG.026cd5cce638c292296ff828c9f68af0.JPG

    Arbeiten mit Animesh

    Animesh-Objekte werden beim Anhängen etwas anders behandelt. Da sie über eigene Skelette verfügen, werden sie unabhängig von dem Avatar texturiert, an den sie angehängt werden. Ein angehängtes Animesh-Objekt unterstützt keine gebackenen Texturen für Netze und zeigt alle gebackenen Texturen für Netze mithilfe der oben beschriebenen Platzhalter-Texturen an.

    Skriptunterstützung

    Gebackene Texturen für Netze arbeiten durch Definieren spezieller Textur-IDs, die den jeweiligen Back-Kanälen entsprechen. Es existieren entsprechende LSL-Konstanten für jeden der Kanäle, daher können Sie auch ein Skript schreiben, dass gebackene Texturen für Netze für eine Netzoberfläche ermöglicht. Die LSL-Konstanten sind:

    • IMG_USE_BAKED_HEAD
    • IMG_USE_BAKED_UPPER
    • IMG_USE_BAKED_LOWER
    • IMG_USE_BAKED_EYES
    • IMG_USE_BAKED_SKIRT
    • IMG_USE_BAKED_HAIR
    • IMG_USE_BAKED_LEFTARM
    • IMG_USE_BAKED_LEFTLEG
    • IMG_USE_BAKED_AUX1
    • IMG_USE_BAKED_AUX2
    • IMG_USE_BAKED_AUX3

    Diese können in Befehlen wie llSetLinkTexture() oder llSetLinkPrimitiveParamsFast() verwendet werden. Zum Beispiel:

    llSetLinkPrimitiveParamsFast(0, [PRIM_TEXTURE, 0, IMG_USE_BAKED_UPPER, <1.0, 1.0, 0.0>, ZERO_VECTOR, 0.0]);

    würde die erste Oberfläche eines nicht verknüpften Prims auf die Nutzung der gebackenen Textur des Oberkörpers einstellen.

    Schritt-für-Schritt-Beispiel

    Hier wird ein Systemavatar in einen einfachen Netzavatar konvertiert, der gebackene Texturen für Netze verwendet:

    1. Melden Sie sich mit einem Viewer an, der gebackene Texturen für Netze ermöglicht.  
    2. Aktivieren Sie das Entwickler-Menü. Ist dieses nicht vorhanden, wechseln Sie zu Ich > Einstellungen und klicken Sie in der Registerkarte "Erweitert" auf Menü "Entwickler" anzeigen.  
    3. Wählen Sie im Entwickler-Menü Entwickler > Avatar > Avatar-Tests > Männlich testen. Sie sehen nun den Standard-Systemavatar.  image11.png
    4. Sie benötigen einen Netzavatar, um diesen Systemavatar zu ersetzen. Rufen Sie in einem Web-Browser https://jira.secondlife.com/browse/BUG-139234 auf und laden Sie die angehängte Datei "aditya_90.dae" herunter.  
    5. Wählen Sie im Second Life Viewer Bauen > Hochladen > Modell und wählen Sie die Datei "aditya_90.dae" aus. Aktivieren Sie in den Upload-Optionen Skingewicht einschließen. Setzen Sie den Modellnamen auf "aditya_90". image15.png
    6. Klicken Sie auf "Gewichte und Gebühr berechnen" und führen Sie den Upload durch. Sie sollten nun in Ihrem Inventar über ein Netzmodell mit der Bezeichnung "aditya_90" verfügen. Hängen Sie dieses an sich selbst an, indem Sie in Ihrem Inventar einen Doppelklick darauf ausführen. image12.png
    7. An dieser Stelle verfügen Sie über ein Netz, das mit der weißen Standard-Textur dargestellt wird und Ihren Systemavatar überlagert. Nun muss das Netz für die Verwendung gebackener Texturen konvertiert werden. Hierdurch wird der Systemavatar ebenfalls verborgen.  

    8. Führen Sie einen Rechtsklick auf Ihren Avatar aus und wählen Sie "Bearbeiten". Wählen Sie im Bearbeitungsdialog "Oberfläche auswählen". Klicken Sie auf die Brust des Avatars, um den Oberkörper auszuwählen.
     
    9. Klicken Sie in der Registerkarte "Textur" auf den weißen Texturbereich. image17.png
    10. Wählen Sie die Texturoption “Backen” und im Pulldown-Menü den Wert “BAKED_UPPER”. Klicken Sie anschließend auf OK. image10.png
    11. Ihr Avatar sollte den Oberkörper nun korrekt texturiert und ohne überschüssiges weißes Material anzeigen. Was Sie sehen, ist die Netzoberfläche, die mit der gebackenen Oberkörper-Textur texturiert ist. Der Systemavatar für den Oberkörper ist verborgen.  

    12. Wiederholen Sie nun den Vorgang für die anderen Körperbereiche.

    • Wählen Sie die Oberfläche des Kopfbereichs aus und stellen Sie diese auf "verwendet" BAKED_HEAD
    • Wählen Sie die Oberfläche für jedes Auge aus und stellen Sie diese auf "verwenden" BAKED_EYES
    • Wählen Sie die Oberfläche für den Unterkörper aus und stellen Sie diese auf "verwenden" BAKED_LOWER
     
    13. Alle Oberflächen korrekt auszuwählen und zu ändern, kann etwas schwierig sein. Falls etwas misslingt, versuchen Sie es einfach erneut mit einer der misslungenen Oberflächen. Am Ende sollte Ihr Avatar so aussehen: image13.png
    14. Das Haar sieht falsch aus, da es sich um einen Anhang handelt, der für dieses Netz nicht vorgesehen ist. Sie können es entfernen, indem Sie einen Rechtsklick darauf ausführen und Abnehmen auswählen. image3.png
    An dieser Stelle verfügen Sie über einen Netzavatar, der vollständig für die Nutzung gebackener Texturen für Netze konfiguriert ist. Sie können ihn nun auf dieselbe Weise wie Ihren Systemavatar anpassen. Zum Beispiel ein Kleidungsstück ablegen: image2.png
    Oder mithilfe der Schieberegler beispielsweise die Augenfarbe anpassen: image7.png
    Wenn Sie das Erscheinungsbild des Systemavatars wiederherstellen möchten, nehmen Sie einfach das Netz ab: image1.png

    Testinhalte

    Es existieren einige Beispielinhalte, die Entwicklern den Einstieg in gebackene Texturen für Netze erleichtern:

    • https://jira.secondlife.com/browse/BUG-139234  angehängte Datei "Aditya_for_BOM.dae" ist eine upload-fähige Modelldatei mit separaten Oberflächen für den linken Arm und den linken Fuß, die mit den neuen Kanälen für den linken Arm und das linke Bein genutzt werden können.
    • https://jira.secondlife.com/browse/BUG-139234 angehängte Datei "aditya_90.dae" ist ein upload-fähiges Modell, in dem die ursprünglichen Oberflächen definiert sind, die dem Kopf, dem Oberkörper, dem Unterkörper und so weiter entsprechen. Zur Anzeige der linken und rechten Gliedmaßen werden in diesem Modell dieselben Texturen verwendet.

    Bekannte Probleme

    Die folgenden bekannten Probleme bestehen in der ersten Vollversion für gebackene Texturen für Netze:

    • BUG-225518 "The Bake texture on linked objects is shown with a delay of 5-7 seconds when linked objects are added from the ground". This is a lag in the update of appearance for a newly attached object using Bakes on Mesh textures.
    • BUG-227532 "[BOM] some mesh objects render alphas incorrectly using BAKED_SKIRT when system skirt has a transparent texture in local edit modes". This is a transient graphics issue seen when in local edit mode, when customizing your avatar. Goes away when you leave local edit.
    • BUG-227533 "[BoM] alpha layering errors in local edit mode". Some objects may show incorrect alpha masking behavior in local edit. Goes away when you leave local edit.
    • BUG-227534 "[BoM] baked texture offset values on a sphere skew in local edit modes". Transient issues with texture offsets while in local edit, similar to issues seen in previous non-BOM releases. These issues resolve when you leave local edit.
    • BUG-227535 "[BoM] Using the skirt channel in a universal wearable breaks the length of any existing system skirt". If your avatar has a system skirt (skirt wearable), and you are using a universal wearable with a skirt channel texture, then the length of the skirt will display incorrectly as maximum length. This is an issue with the baking service rather than the viewer itself.
    • BUG-227537 "[BOM] When Alpha Wearable is applied, BoM attachments with Alpha mode: None turn red". If you make your avatar invisible using an alpha wearable, and then apply this invisible baked texture to an attachment using Bakes on Mesh, you get a solid color, red, shown on the attachment. Probably this should be the base color of the attachment instead.
    • BUG-227536 "[BOM] Avatar does not cast accurate shadow if Alpha mode = Alpha blending". This is a pre-existing issue with alpha blended objects attached to avatars, but may be seen more often with Bakes on Mesh.

     

    Sign in to follow this  


    User Feedback


    There are no comments to display.


×
×
  • Create New...