Jump to content
  • Einkaufen


    Diese Übersetzung wird von Linden Lab bereitgestellt.

     

    Neu in Second Life?

    Haben Sie jemals etwas vom Second Life Marktplatz oder inworld gekauft und sich gewundert warum Sie eine Kiste erhalten haben? So wie, „Ich habe eine Halskette gekauft und bekommen habe ich eine Kiste mit einem Bild von einer Halskette?"

    • Keine Sorge! Das ist ganz normal. Objekt werden in Second Life oft in einfachen Behältern verkauft. Diese Kisten müssen Sie „öffnen” müssen, um an den Inhalte zu kommen. Zum Beispiel, wenn Sie Kleidung gekauft haben, wird diese in einer Kiste geliefert. Sie müssen die Kiste öffnen, um an deren Inhalte zu gelangen. Den Inhalt speichern Sie dann in Ihrem Inventar, dann können Sie die Kleidung tragen. Wenn Sie das erst ein paar Mal gemacht haben, geht das fast automatisch!
    • Ziehen Sie die Kiste nicht an! Denke Sie daran, Sie müssen die Kiste „öffnen”, um deren Inhalt „verwenden” zu können. Sollten Sie die Kiste versehentlich getragen haben und diese ist nun an Ihrem Avatar befestigt, klicken Sie einfach mit rechts auf die Kiste und wählen Sie „Abnehmen" aus. Sie brauchen sich deshalb nicht zu schämen! Das gehört zu unserr Kultur(en), das ist schon vielen vor Ihnen passiert!

     

    Ihre Lieferung annehmen

    Nachdem Sie einen Artikel gekauft haben, wird folgende Benachrichtigung in Ihrem Second Life Viewer angezeigt:

    File:Opening boxes de 1.jpg

    Klicken Sie auf die Schaltfläche Behalten, um die Lieferung anzunehmen.

     

    Gehen Sie zu einem Sandkasten

    Um eine Kiste auszupacken und zu öffnen, müssen Sie sich auf Land befinden, wo Sie Objekte „rezzen" können. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie an dem aktuellen Standort rezzen können, besuchen Sie einfach einen Sandkasten(en), wo jeder „rezzen" darf.

    1. Klicken Sie auf einen Sandkasten aus dieser Liste, wie z.B. Sandbox Island.
    2. Eine SLurl wird angezeigt. Klicken Sie nun auf Jetzt Teleportieren. In Ihrem Second Life Viewer wird nun ein Fenster mit Ortsinformationen angezeigt.
    3. Klicken Sie auf Teleportieren und schon sind Sie auf dem Weg zu der Sandbox, die Sie ausgewählt haben.

     

    Finden Sie die Kiste in Ihrem Inventar

    1. Öffnen Sie Ihr Inventar-Fenster: Sollte Ihr Inventar-Fenster (siehe unten) noch nicht offen sein, klicken Sie die Schaltfläche Inventar in der unteren rechten Ecke Ihres Second Life Viewer Fensters. (Sie können auch die Tasten Strg-I verwenden.)
    2. Suchen Sie das Objekt, das Sie gerade gekauft haben: Das Objekt ist normalerweise automatisch in Ihrem Inventar Fenster, im Objekte-Ordner, hervorgehoben. Sollten Sie allerdings schon irgendwo anders hingeklickt haben und das Objekt ist nicht länger hervorgehoben, versuchen Sie das folgende:
      • Schauen Sie im Objekte-Ordner nach.
      • Ändern Sie in Ihrem Inventar-Fenster die Sortierungsfunktion zu Sortieren > Nach Datum, so dass neueste Sachen oben in Ihren Ordnern angezeigt werden.
      • Klicken Sie auf die Registerkarte Aktuelle Artikel in Ihrem Inventar (unten eingekreist).
      File:Recent items de.png

     

    Öffnen & Auspacken von Kisten

    Um diesen Schritt auszuführen, müssen Sie sich auf Land befinden, auf dem Sie wo Sie „rezzen" dürfen. Bitte beachten Sie den oberen Abschnitt in dem erklärt wird, wie Sie zu einem Sandkasten gelangen.


    Sobald Sie sich an einem Ort befinden, wo Sie Ihre Kiste "rezzen" können, schauen Sie sich bitte diese Video-Anleitung (leider nur auf Englisch verfügbar) an:

    1. Ziehen Sie die Kiste von Ihrem Inventar auf den Boden, um diese zu rezzen(en).
    2. Klicken Sie mit rechts auf die Kiste und wählen Sie Öffnenaus.
      File:Opening_boxes_de_2.png
    3. Ein Fenster öffnet sich. Steckt in der Kiste viel drin, kann das einen Moment dauern.
    4. Klicken Sie auf In Inventar kopieren, um den Inhalt der Kiste in Ihr Inventar zu übertragen.
      • Beinhaltet die Kiste ein Outfit, das Sie gleich tragen wollen, klicken Sie stattdessen auf Kopieren Und Anziehen.
    5. Sobald die Gegenstände kopiert sind, erscheinen diese in Ihrem Inventar in einem Ordner mit dem Titel der Kiste. Sollten Sie es nicht gleich sehen, klicken Sie auf die Registerkarte Aktuelle Artikel.

     

    Das Tragen oder rezzen Ihrer gekauften Artikel

    Ihre Artikel befinden sich nun in Ihrem Inventar. Finden Sie diese und ziehen Sie diese inworld, um sie zu rezzen, oder klicken Sie mit rechts und wählen Sie "Anziehen", falls es sich um Kleidung oder Gegenstände handelt, die Sie an Ihrem Avatar befestigen wollen.

     

    Kaufen Sie mehr

    Nachdem Sie es nun wissen, wie man Lieferungen annimmt, üben Sie noch ein bisschen. Macht doch Spass, oder?

    1. Gehen Sie bummelm: Schauen Sie im Xstreet SL, offiziellen Second Life Marktplatz nach. Hier können Sie im Internet einkaufen oder oder kaufen Sie inworld ein (in virtuellen Geschäften in Second Life).
    2. Linden Dollar kaufen:Linden Dollar heißt die Währung, mit der Sie in Second Life einkaufen können.
      • Gehen Sie zu dieser Seite, um Linden Dollar zu kaufen. Hiermit können Sie auf Xstreet SL bezahlen. (Sie können auf Xstreet SL auch via Paypal bezahlen)
      • Um Linden Dollar zu kaufen, klicken Sie auf das grüne L$-Symbol in der oberen rechten Ecke Ihres Viewers. Hier wird auch Ihr gegenwärtiger Kontostand in Linden Dollar angezeigt.
    3. Kaufen Sie ein: In Second Life gibt es unzählige kleine Geschäfte. Wenn Sie virtuelle Waren in Second Life kaufen, unterstützen Sie die wachsende Wirtschaft kleiner Unternehmer.

     

    Warum sagt es mir „Objekt kann nicht gerezzt werden..."?

    Sie müssen sich auf Land befinden, wo bauen erlaubt ist, damit Sie Ihre Kiste rezzen können. Das heißt, dass dieses Symbol: Image:Status_no_build.pngnicht in der Menüleiste angezeigt wird. Wenn Sie Mitglied der Gruppe sind, der das Land gehört, können Sie Ihren Gruppen-Titel aktivieren. Sie können dann bauen, obwohl das Symbol „Bauen verboten" angezeigt.

     

    Land zum Rezzen von Objekten finden (wie Sandkästen)

    Wenn Sie kein Land besitzen und einen Platz brauchen, versuchen Sie es mit einem öffentlichen Sandkasten(en) (anklicken, um die Liste zu anzueigen) wie etwa Sandbox Island, wo Sie Kisten rezzen können, um diese auszupacken.

    Viele Geschäfte bieten auch speziell ausgewiesene „Rez Zonen" an, wo die automatische Rückgabe von Objekten auf ein paar Minuten eingestellt ist. Dies verhindert, dass das sich Müll von leeren Kisten ansammelt, aber Ihnen bleibt genug Zeit, um Ihre Kisten auszupacken.

     

    Eine Kiste auf Ihrem Avatar auspacken

    Wichtig: Versuchen Sie dies nur, wenn Sie mit dem Ziehen und Ablegen von Inventargegenständen wohl vertraut sind oder es kann passieren, dass Sie Ihre Sachen versehentlich verlegen.

    Es besteht die Möglichkeit, eine Kiste auszupacken, die an Ihrem Avatar befestigt ist. Dies kann nützlich sein, wenn Sie Schwierigkeiten haben, Land zu finden, auf dem sie rezzen können, denn Sie können immer Objekte an Ihrem Avatar befestigen. Allerdings haben Sie dann nicht die Schaltflächen In Inventar kopieren und Kopieren und Anziehen zur Verfügung. Diese Methode funktioniert nicht, wenn sich im Inhalt der Kiste Gegenstände befinden, welche (nicht kopierbar) sind.

    1. Klicken Sie in Ihrem Inventar mit Rechts auf das Objekt und wählen Sie An HUD anhängen oder Anhängen an, dann wählen Sie den Befestigungspunkt. An HUD anhängenkann von Vorteil sein, da die Kiste auf Ihrem Bildschrim befestigt wird, anstatt an Ihrem Avatar. So vermeiden Sie, dass Ihr Avatar in Unordnung gebracht wird.
      • Oder, Sie können auch einfach Anziehen wählen, was die Kiste an ihren Besfestigungspunkt anbringt — wenn keiner angegeben wurde, was in der Regel der Fall ist, wird das Objekt an Ihrer rechten Hand befestigt.
    2. Klicken Sie mit Rechts auf die nun befestigte Kiste und wählen Sie Bearbeiten.
    3. In den Bauwerkzeugen, klicken Sie auf die Registerkarte Inhalt.
    4. Ziehen Sie jedes Teil des Inhalts in einen Ordner in Ihrem Inventar. Sie können auch Shift ⇧ oder Strg verwenden, um mehrere Teile gleichzeitig zu ziehen.
    5. Schließen Sie die Bauwerkzeuge.

    Sicheres Einkaufen

    Einkaufen ist die wohl populärste Aktivität in der Second Life Welt geworden. Viele Einwohner benutzen Linden™-Dollar (L$), um Grundbesitz zu erstehen, um ihre eigenen Häuser zu möblieren oder einfach, um das Aussehen Ihres Avatars der neuesten Mode anzupassen!

    Die meisten Einzelhändler in der Second Life Welt bieten legitime Gegenstände zum Kauf an, doch Käufer sollten sich einiger heimtückischer Betrügereien bewusst sein. Linden Lab ist im Allgemeinen nicht an privaten Transaktionen zwischen Einwohnern beteiligt. Sie sollten also etwas vorsichtig sein, bevor Sie Ihren Kauf tätigen. Hier sind einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ihre kostbaren Linden™-Dollar ausgeben:

     

     

    Wenn das Angebot zu gut klingt, um wahr zu sein, dann ist es das wahrscheinlich auch.

    Wenn jemand virtuelles Land oder Gegenstände anbietet, die weit unter dem Durchschnittspreis liegen, dann sollten Sie vorsichtig sein, bevor Sie Ihren Kauf tätigen. Während es zweifellos einige günstige Gelegenheitsangebote in Second Life gibt, sind doch ein paar solcher Angebote buchstäblich zu gut, um wahr zu sein. Achtung: Ihre Zahlung könnte entgegen genommen werden, ohne dass die Ware geliefert wird!

    Wenn Sie versuchen, für einen Gegenstand zu bezahlen, dann sollten Sie ein Bestätigungsfenster sehen, dass die Identität des Verkäufers und des Objektes verifiziert. Wenn Sie unsicher sind, können Sie jederzeit mit Links-Klick den angezeigten „Ersteller‟ des Gegenstandes sehen. In vielen Fällen wird der Name des „Erstellers” derselbe sein, wie der des Geschäftsinhabers und der des Designers.

    Sie werden auch selten in Geschäften Personal antreffen, um Ihnen bei Ihren Einkäufen behilflich zu sein. Seien Sie deshalb besonders vorsichtig, wenn Sie aufgefordert werden, eine Person direkt zu bezahlen, um einen Gegenstand aus diesem Geschäft zu erhalten. Wenn Sie Land von einem anderen Einwohner kaufen möchten, dann sollten Sie dies über das „Land-Info” Fenster tun, welches erscheint, wenn Sie auf den Namen des Landes in der oberen Leiste des Second Life Viewers klicken. Sie können auch direkt über das offizielle Land-Portal oder Auktionen (EN), Land von Linden Lab kaufen.

     

     

    Lassen Sie sich nicht durch einem „unsichtbaren Prim” betrügen.

    Bevor Sie Linden™-Dollar an einen Verkäufer zahlen, stellen Sie sicher, das Sie auch auf den Gegenstand klicken, den Sie kaufen möchten. Achten Sie auf clevere Betrugskünstler, die einen „unsichtbaren Prim”, das ist ein transparentes Objekt, über das eigentliche Verkaufsobjekt platzieren. Das hört sich zwar kompliziert an, bedeutet aber, dass Ihre Linden™-Dollar-Zahlung von jemand anderem abgefangen wird! Sie erhalten den Gegenstand nicht und der Verkäufer wird Ihr Geld nicht erhalten! Also, bevor Sie „Kaufen” klicken, stellen Sie sicher, dass der Name des Objektes in dem Pop-Up-Bestätigungsfenster, der Name des Objektes ist, das sie kaufen möchten. Auch wenn Sie eine Aufforderung zu einem „Schnell-Kauf”, welches Ihre Transaktion beschleunigt, erhalten, stellen Sie sicher, dass die Zahlung an den Avatar geht, an den Sie diese senden möchten.

    Tipp: Sie können „unsichtbare Prims” sehen, wenn sie Ansicht > Unsichtbarkeit hervorheben aus der oberen Menüleiste des Secondlife Fensters auswählen (Sie können auch Strg-Alt-T auf Ihrer Tastatur drücken). Hiermit werden alle „unsichtbaren Objekte” sichtbar. Sie können auch mit der Maus über den Gegenstand fahren, den Sie kaufen möchten, um ein Pop-Up „Schwebe Menü” zu sehen, welches den Besitzer sowie den Namen des Objektes anzeigt.

     

    Fallen Sie nicht auf „So werden Sie reich"- und Lastschriften-Betrug herein.

    Nehmen Sie sich vor Angeboten in Acht, die damit werben, „Sie schnell reich zu machen", insbesondere Systeme, die anbieten, Anfangsinvestoren erhebliches Einkommen mit Geld von neuen Teilnehmern zu verschaffen. Sie könnten die Teilnahme an Systemen, die aussehen wie Schneeballsysteme, Pyramidenspiele, oder Ponzi-Schematas angeboten bekommen. In den meisten Ländern sind diese Systeme illegal und die meisten Personen die daran teilnahmen, haben ihre Anfangsinvestition nie wiedergesehen. Für allgemeine Informationen sehen sie bitte hier und hier.

    Bleiben Sie skeptisch gegenüber Angeboten, an sogenannten „Investitionssystemen" teilzunehmen, die eine unglaubwürdig hohe Erfolgsrate versprechen. Benutzen Sie Ihren gesunden Menschenverstand: Wenn es zu gut aussieht, um wahr zu sein, ist es das höchstwahrscheinlich auch.

    Seien Sie auch vorsichtig, bei Gegenständen, die Sie nach einer Abbuchungserlaubnis, oder nach der Berechtigung fragen, von Ihrem Konto Geld abbuchen zu dürfen. Wenn Sie einer Abbuchungsanfrage zustimmen, dann könnte Ihr Linden-Dollar-Kontostand verringert oder aufgebraucht werden. Schützen Sie sich selbst vor solchem Betrug, in dem Sie diesen Faustregeln folgen:

    1. Klicken Sie niemals Yes in Dialogfenstern, die in den Ecken ihres Bildschirmes erscheinen, ohne diese aufmerksam gelesen zu haben.
    2. Erteilen Sie niemals eine Abbuchungserlaubnis, an jemanden, dem Sie nicht trauen oder nicht kennen, oder an jemanden, der ihnen ohne vorherige Information und triftigen Grund eine solche Aufforderung zuschickt.
    3. Seien Sie misstrauisch gegenüber Gegenständen, die Ihnen unerwartet von Personen geschickt werden, die Sie nicht kennen.
    4. Wenn Sie unbeabsichtigt eine Abbuchungserlaubnis erteilen, sobald Sie einen Gegenstand annehmen, löschen Sie diesen Gegenstand sofort und leeren Sie Ihren Müll.

     

     

    Was tue ich, wenn ich mit einem Kauf oder einer Transaktion mit einem anderen Bewohner nicht zufrieden bin?

    Wir empfehlen, dass Sie direkt mit dem anderen Einwohner in Kontakt treten, bei dem Sie eine Beanstandung haben, um zu versuchen, Ihr Problem zu lösen. Wir schlagen diese Vorgehensweise für alle möglichen Beanstandungen vor, die Sie bei inworld-Verhandlungen mit einem anderen Einwohner haben, einschließlich bei Mietverträgen. Unserer Erfahrung nach sind die meisten Verkäufer bereit, zusammenzuarbeiten und Ihre Probleme zu lösen, wenn sie in einer fristgerechten und angemessenen Weise gefragt werden. Linden Lab ist im Allgemeinen nicht an privaten Abkommen zwischen Bewohnern beteiligt; lassen Sie also bei Ihren Käufen Vorsicht walten. Wir können keinen Eid, Vertrag, Abkommen, Übereinkunft oder Vereinbarung überprüfen, erzwingen, bestätigen, unterstützen oder anerkennen, die zwischen Second Life Einwohnern abgeschlossen werden.



    User Feedback


    There are no comments to display.


×
×
  • Create New...